Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.

Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.

Aktuelles

Die "Abendschau" berichtet über die Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt 2019

Wir freuen uns sehr, dass die Berliner Abendschau dieses Jahr über die Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt berichtet hat.


Wir trauern um Kåre Wahl aus Norwegen

Kåre Wahl und seine Frau Dora bei der Gedenkveranstaltung am 8. Mai 2008.

Kåre Wahl war Zeitzeuge, Sohn eines Häftlings und wiederholt Gast am 8. Mai an der ?Säule der Gefangenen?, immer gemeinsam mit seiner Frau Dora. Obwohl er im Rollstuhl saß, nahm er die weite Reise aus Hammerfest auf sich. Die Reisen nach Berlin waren ihm wichtig. Es waren Reisen aus einem ernsten Anlass, die Zeitzeugengespräche auf deutsch in Schulen haben ihm immer viel Freude bereitet und er konnte über den wenig bekannten Krieg im hohen Norden seiner Heimat berichten. Aber er und seine Frau genossen auch die Zeit in Berlin und die Freundschaften, die sich daraus entwickelt haben.

Kåre war noch ein Junge, als sein Vater im fernen Deutschland inhaftiert war. In krakliger Kinderschrift schrieb er Briefe ins Konzentrationslager an den Vater in der Ferne. Er war damit zugleich Zeitzeuge wie Vertreter der Kindergeneration und dieses ung ewöhnliche Schicksal hat ihn geprägt und uns vor Augen geführt, dass mit dem Schicksal jedes einzelnen Häftlings weitere Menschen verknüpft waren und immer noch sind, deren Leben durch die Haft des Vaters, Großvaters, Bruders oder Onkels mit geprägt wurde.

Kåre Wahl ist am 8. Mai 2019 verstorben. Unsere Gedanken sind besonders bei seiner Frau Dora, die ihn so oft nach Berlin begleitet hat. Unser Dank gilt ihr, ihrem Mann und allen, die sich als Kinder, Enkel, Ehepartner oder Freunde auf diese Gemeinschaft des Erinnerns eingelassen haben.

Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt

 

Am 10. JUni 1944 gelang Rudi Wunderlich die Flucht aus dem KZ-Außenlager Lichterfelde - mit einem Fahrrad, das er sich von einem SS-Mann "ausgeborgt" hatte. Durch einen Arbeitseinsatz in der Wohnung des SS-Mannes konnte er diese Flucht vorbereiten. Am 10. Juni 1944 war es soweit: Zivilkleidung lag bereit und seine Fluchthelferin war informiert. Quer durch Berlin radelte Rudi in die Freiheit. Wir erinnern an seine geglückte Flucht und an das Schicksal aller Häftlinge mit einer jährlichen Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt.

Start: 10 Uhr, Unter den Eichen 126 - 135, 12205 Berlin-Steglitz

Ziel: 12 Uhr, Schliemannstr. 9, 10437 Berlin

Einladung zum 8. Mai

Am 8. Mai 2019 veranstaltet die Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V. weder eine Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen". Als Rednerinnen werden dieses Jahr Frau Petra Pau, die Vizepräsidentin des Bundestages, und Frau Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der EKBO (Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz), erwartet. Nach der Feier wird es im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf noch ein Beisammensein für Interessierte und Engagierte geben, die sich austauschen, über die Arbeit der IKZ informieren oder einfach nur die Feier bei einer Tasse Kaffee ausklingen lassen wollen. Bei dem Treffen wird die IKZ auch über ihre aktuelle Smartphone-App zu den Außenlagern des KZ-Sachsenhausen in Berlin und den aktuellen Stand bei der Entstehung eines Lern- und Gedenkortes am Standort des ehemaligen Stalag III D in Lichterfelde-Süd informieren.

Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen"

8. Mai 2018, 11 Uhr
Wismarer Str. 26-36
12207 Berlin

Nachmittag der Begegnung

8. Mai 2018, 13 Uhr
Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf
Ostpreußendamm 64
12207 Berlin

Satellite Camps App ist online!

Unsere Smartphone-App zu den Außenlagern des KZ-Sachsenhausen in Berlin ist jetzt online und für iOS und Android verfügbar:

Link für iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/satellite-camps/id1449969474?mt=8
Android-Geräte: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ikz.lichterfelde.satellitecamps

In der App werden sechs Außenlager des KZ Sachsenhausen - darunter auch das Außenlager Lichterfelde - exemplarisch vorgestellt. Unter den vorgestellten Zeitzeugen sind auch Gerad de Ruiter, Joseph Snep und Rudi Wunderlich. Die App ist auf Deutsch, Englisch, Arabisch und in Leichter Sprache verfügbar.

Satellite Camps Smartphone App



Broschüre

Die aktuelle Ausgabe unserer Broschüre, die über die Geschichte des Lagers und über die Arbeit des Vereins informiert, gibt es nun auch als eBook. Sie kann im PDF-Format über den Beam eBook-Shop bezogen werden. Die Broschüre ist kostenlos, über eine Spende freuen wir uns aber immer.